ANTIBIOTIKA-RESISTENZEN IN DER TIERMEDIZIN

Werden Tiere krank, erhalten sie häufig ein Antibiotikum – nur leider oft das falsche. Das Medikament wirkt nicht, der Erreger ist dagegen resistent. Die Folge: Die Tiere leiden oder sterben sogar – möglicherweise an einer kleinen Wunde, die sich entzündet hat. Mehr noch: Die Krankheiten können auf den Menschen übertragen werden – und sind auch bei ihm lebensgefährlich.

Das Problem dabei: Die Tierärzte erkennen oft zu spät, welches das richtige Mittel gewesen wäre. Die gängigen Labor-Diagnoseverfahren sind langsam, kompliziert in der Anwendung und kostspielig. Die Tierärzte sind deshalb gezwungen, in einem mühsamen «Trial-and-Error-Verfahren» ein Mittel nach dem anderen auszuprobieren – so lange, bis eines «anschlägt».

 

Die Lösung

Der Schnelltest FAST4U by Calbact bietet die Lösung: In nur 4 Stunden, fünfmal schneller als jedes andere heute übliche Verfahren, zeigt der Test an, ob bei einem Tier Antibiotikaresistenzen vorhanden sind oder nicht. Zudem erkennt der Tierarzt mithilfe des Tests, welches Antibiotikum in dem jeweiligen Fall sicher wirkt.

Dadurch können die infizierten Tiere gezielt behandelt und geheilt werden. Gleichzeitig wird die Übertragung der Keime auf weitere Tiere – und Menschen – unterbunden. Nicht zuletzt vermeidet der Test, dass Tiere massenhaft mit wirkungslosen Antibiotika «vollgepumpt» und damit die Resistenzen noch zusätzlich befördert werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen